vergrößernverkleinern
Nicolas Anelka (l.) erzielte für Chelsea die Treffer zum 2:0 und 3:0 © getty

Chelsea bleibt nach dem Sieg gegen West Bromwich Tabellenführer. Dabei spielt Michael Ballack erstmals wieder seit seiner Verletzung.

München - Gelungenes Comeback von Michael Ballack:

Der DFB-Kapitän feierte nach einmonatiger Verletzungspause eine erfolgreiche Rückkehr ins Team des FC Chelsea.

Beim souveränen 3:0 (3:0)-Erfolg der Blues bei West Bromwich Albion wurde Ballack nach 68 Minuten eingewechselt.

Zu diesem Zeitpunkt stand der Sieg allerdings schon dank der Treffer von Jose Bosingwa (34.) sowie zweimal Nicolas Anellka (38., 45.) fest.

Dank des besseren Torverhältnisses verdrängten die Londoner den punktgleichen FC Liverpool (beide 32 Zähler), der am Samstagmittag ein 2:0 bei den Bolton Wanderers vorgelegt hatte, wieder von der Tabellenspitze.

Zehnter Saisonsieg für Liverpool

Zum Auftakt des 13. Spieltags hatte Liverpool in Bolton hochverdient gewonnen.

Dirk Kuyt (Spielerporträt) besorgte in der 28. Minute die Führung für die Reds, Kapitän Steven Gerrard (Spielerporträt) machte in der 73. Minute den 2:0-Sieg perfekt.

Für Liverpool war es bereits der zehnte Saisonsieg im 13. Spiel.

Jubiläumstor von Ronaldo bei ManUnited-Sieg

Tabellendritter ist Manchester United (24 Punkte) nach einem Schützenfest über Stoke City. Der Aufsteiger wurde mit einer 5:0-Packung nach Hause geschickt.

Bereits nach vier Minuten netzte Cristiano Ronaldo, kurz vor der Pause erhöhte Michael Carrick auf 2:0.

Nach Wiederbeginn traf Dimitar Berbatov zum 3:0. Der 17-jährige Debütant Daniel Welbeck erhöhte auf 4:0 (63.), ehe Ronaldo mit seinem zweiten Treffer den 5:0-Endstand herstellte. Es war das achte Saisontor des Portugiesen (Torjägerliste), der seine Treffer 100 und 101 im Trikot der "Red Devils" erzielte.

Bittere Heimpleite für Arsenal

Der FC Arsenal kommt hingegen nicht in Fahrt.

Bei der 0:2-Heimpleite gegen Aston Villa erlitten die "Gunners" einen weiteren Rückschlag und haben mittlerweile schon neun Punkte Rückstand auf das Spitzenduo.

Gael Clichy (Spielerporträt) traf in der 70. Minute ins eigene Netz, zehn Minuten später legte Gabriel Agbonlahor (Spielerporträt) das 2:0 nach.

"Spurs"-Serie gerissen

Nach zuletzt sieben Spielen ohne Niederlage müssen auch die Tottenham Hotspur unter ihrem neuen Trainer Harry Redknapp den ersten Dämpfer verkraften.

Im Londoner Derby beim FC Fulham zogen die "Spurs" mit 1:2 den Kürzeren.

Simon Davies und Andrew Johnson schossen den Gastgeber mit 2:0 in Front, der Anschlusstreffer von Fraizer Campbell (81.) kam zu spät.

Der 13. Spieltag der Premier League im Überblick:

FC Everton - FC Middlesbrough 1:1Tore: 0:1 O'Neil (.), 1:1 Yakubu (65.)

Hull City - Manchester City (So., 17 Uhr)

Bolton Wanderers - FC Liverpool 0:2 Tore: 0:1 Kuyt (28.), 0:2 Gerrard (73.)

FC Arsenal - Aston Villa 0:2Tore: 0:1 Clichy (70./ET), 0:2 Agbonlahor (80.)

Blackburn Rovers - Sunderland 1:2Tore: 1:0 Veijeany (45.), 1:1 Jones (49.), 1:2 Cisse (71.)

West Ham United - FC Portsmouth 0:0

Manchester United - Stoke City 5:0 Tore: 1:0, 5:0 Ronaldo (4./89.), 2:0 Carrick (45.), 3:0 Berbatov (49.), 4:0 Welbeck (84.)

Newcastle U. - Wigan Athletic 2:2Tore: 0:1 Taylor (3.), 1:1 Owen (81.), 2:1 Martins (87.), 2:2 Bramble (89.)Gelb-Rot: Boyce (54./Wigan) (Sünderkartei)

FC Fulham - Tottenham Hotspur 2:1Tore: 1:0 Davies (33.), 2:0 Johnson (70.), 2:1 Campbell (81.)

West Bromwich - FC Chelsea 0:3Tore: 0:1 Bosingwa (34.), 0:2, 0:3 Anellka (38., 45.)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel