vergrößernverkleinern
Für Luis Suarez (l.) überweist der FC Liverpool 26,5 Millionen Euro nach Amsterdam © getty

Der Uruguayer kommt nach der Pause und ebnet Liverpool den Weg zum Sieg über Stoke. ManCity muss sich mit einem Remis begnügen.

London - Was für ein Einstand:

In seinem ersten Spiel für den FC Liverpool hat Luis Suarez gleich sein erstes Tor für den Traditionsklub von der Anfield Road erzielt und somit den zu Chelsea gewechselten Fernando Torres schnell vergessen lassen.

Nur 16 Minuten nach seiner Einwechslung war der von Ajax Amsterdam geholte Uruguayer beim 2:0 (0:0) gegen Stoke City mit dem starken Robert Huth erfolgreich und traf zum Endstand (79.). (DATENCENTER: Premier League)

"Ich freue mich für ihn. Er hatte aus verwaltungstechnischen Gründen noch nicht einmal mit uns trainieren können", sagte Liverpools Trainer Kenny Dalglish.

Die Boulevardpresse betitelte den Neuzugang als "Super-Suarez".

Die Führung hatte Raul Meireles nach 47 Minuten besorgt. Damit sind die Reds mit 35 Punkten weiterhin Siebter und liegen zwei Zähler hinter dem sechstplatzierten FC Sunderland.

Rückschlag für ManCity

Derweil musste die Millionen-Truppe von Manchester City hat im Kampf um die Meisterschaft einen vielleicht entscheidenden Rückschlag hinnehmen.

Die Citizens kamen mit dem deutschen Nationalspieler Jerome Boateng und dem Ex-Wolfsburger Edin Dzeko in der Startelf nur zu einem 2:2 (2:1) beim Abstiegskandidaten Birmingham City. (Jetzt auch um 12 und 13 Uhr die News im TV auf SPORT1)

Trotz einer mehr ausgetragenen Partie hat die Mannschaft bereits acht Punkte Rückstand auf Stadtrivale Manchester United, der am Dienstag einen 3:1-Sieg gegen Aston Villa gefeiert hatte.

"Im Moment ist der Abstand zur Spitze zu groß. Wir haben geschlafen, wir müssen aufwachen, und zwar schnell", forderte Trainer Roberto Mancini.

Symbolisch für die aktuelle Situation bei den "Citizens" ist der Zusammenstoß der beiden Teamkollegen Micah Richards und Nigel de Jong.

Richards wurde bewusstlos vom Platz getragen und musste künstlich beatmet werden.

"Hammers" geben Rote Laterne ab

Derweil hat West Ham United den letzten Tabellenplatz verlassen.

Beim bisher überraschend starken Aufsteiger FC Blackpool gewannen die Londoner mit 3:1 (3:1) und zogen mit 24 Punkten an den Wolverhampton Wanderers (21 Zähler, 0:1 bei den Bolton Wanderers) und Wigan Athletic (23) vorbei und sind bereits punktgleich mit Birmingham.

Der in der Winterpause vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim verpflichtete Demba Ba kam nicht zum Einsatz.

Spurs und Fulham erfolgreich

Platz fünf festigte Tottenham Hotspur (41) durch das 1:0 (1:0) bei den Blackburn Rovers.

Der FC Fulham besiegte Newcastle United mit 1:0 (0:0) und schob sich ins Tabellen-Mittelfeld vor.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel