vergrößernverkleinern
Kevin Doyle (r., verdeckt) erzielte kur vor der Pause den Siegtreffer für die Wolves © getty

Ausgerechnet beim Tabellenletzten kassieren die "Red Devils" die erste Niederlage. Verfolger Arsenal vergeigt einen 4:0-Vorsprung.

London - Die Titelanwärter Manchester United und der FC Arsenal haben sich am 26. Spieltag Ausrutscher im Meisterrennen geleistet.

Der Rekordmeister blamierte sich mit 1:2 (1:2) bei Liga-Schlusslicht Wolverhampton Wanderers und kassierte die erste Saisonniederlage.

Trotz einer 4:0-Führung nach 26 Minuten kam Arsenal bei Newcastle United nicht über ein 4:4 (4:0) hinaus, bleibt mit 50 Punkten aber Tabellenzweiter hinter Manchester (54). (DATENCENTER: Premier League)

Der Portugiese Nani hatte ManUnited bereits nach drei Minuten in Führung gebracht. George Elokobi (10.) und Kevin Doyle (40.) drehten die Partie noch vor der Pause zugunsten der Gastgeber.

(Jetzt auch um 12 und 13 Uhr: Die News im TV auf SPORT1)

In der zweiten Halbzeit konnte Wolverhampton den Vorsprung erfolgreich verteidigen.

Dreierpack von Tevez, Doppelpack von Huth

Manchester City (49) festigte Platz drei mit einem 3:0 (3:0)-Erfolg gegen West Bromwich Albion. Der Argentinier Carlos Tevez erzielte in der ersten Halbzeit einen Hattrick und verwandelte dabei zwei Elfmeter. Für Tevez waren es die Saisontore 16, 17 und 18.

Ex-Nationalspieler Robert Huth schoss Stoke City fast im Alleingang zum Sieg. Der Abwehrspieler erzielte beim 3:2 (1:1)-Erfolg gegen den FC Sunderland in der Schlussphase einen Doppelpack und drehte mit seinen späten Treffern (84. und 90.+3) die Begegnung.

Zuvor hatte John Carew (32.) die Führung der Gäste durch Kieran Richardson (2.) ausgeglichen.

Nach dem Wechsel schoss Asamoah Gyan Sunderland erneut in Front (48.), doch dann kam Huths großer Auftritt. Stoke festigte mit dem Sieg und 33 Punkten seinen Platz im Mittelfeld. Sunderland (37) bleibt weiter Tabellensechster.

Van der Vaart trifft und verschießt

Gleich vier Treffer gelangen Louis Saha beim 5:3 (1:1)-Erfolg des FC Everton gegen den FC Blackpool.

Tottenham Hotspur bleibt nach einem 2:1 (1:0) gegen die Bolton Wanderers mit 44 Punkten Fünfter. Der Ex-Hamburger Rafael van der Vaart schoss Tottenham mit einem Elfmeter in Führung (2.), sechs Minuten später verschoss der Niederländer allerdings einen Strafstoß.

Nach dem Ausgleich von Daniel Sturridge (55.) sorgte Niko Kranjcar in der Nachspielzeit mit seinem Tor für den Sieg der Gastgeber.

Rote Karte schwächt Arsenal

Theo Walcott (1.), Johan Djourou (3.) und Robin van Persie (10. und 26.) schossen Arsenal ganz früh zu einer klaren Führung.

Nach der Roten Karte gegen Abou Diaby (50.) kippte aber die Begegnung. Joey Barton mit zwei Elfmetern (68. und 83.), Leon Best (75.) und Cheick Tiote (87.) trafen für Newcastle.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel