vergrößernverkleinern
Der FC Everton trifft im Achtelfinale des FA-Cup auf den FC Readin © getty

Der Titelverteidiger unterliegt im FA-Cup gegen den FC Everton nach Elfmeterschießen. Anelka und Cole versagen vom Punkt.

London - Der FC Chelsea ist in der vierten Runde des FA-Cups überraschend ausgeschieden.

Die Londoner, die den Pokal in den vergangenen beiden Jahren gewonnen hatten, unterlagen im Wiederholungsspiel mit 4:5 nach Elfmeterschießen gegen den FC Everton, der nun im Achtelfinale auf den Zweitligisten FC Reading trifft.

Das Hinspiel in Everton hatte 1:1-Unentschieden geendet (DATENCENTER: FA-Cup).

In der Runde der letzten 16 Teams gewann Birmingham City am Samstag 3:0 gegen Sheffield United und steht bereits im Viertelfinale.

Außenseiter empfängt "Gunners"

Gleiches gilt für Robert Huths Klub Stoke City, der sich ebenfalls mit 3:0 gegen Brighton durchsetzte, sowie Manchester United.

Allerdings tat sich der Spitzenreiter der Premier League im heimischen Old Trafford gegen den Fünftligisten Crawley United beim mühsamen 1:0 äußerst schwer.

Der FC Arsenal tritt am Sonntag (ab 17.25 Uhr ) im Achtelfinale bei Drittligist Leyton Orient an.

(Jetzt auch um 12 und 13 Uhr: Die News im TV auf SPORT1)

[kaltura id="0_ei5amuab" class="full_size" title="Everton schmei t Chelsea aus dem FA Cup"]

Baines gleicht Lampards Führung aus

Nach torlosen 90 Minuten an der Londoner Stamford Bride hatte zunächst Frank Lampard Chelsea in der 104. Minute in Führung geschossen.

Leighton Baines sorgte eine Minute vor Ende der Verlängerung mit einem direkt verwandelten Freistoß für den 1:1-Ausgleich für den FC Everton.

Torres muss zusehen

Ohne den nicht spielberechtigen Neuzugang Fernando Torres, für welchen Didier Drogba von Beginn an stürmte, waren die Blues über weite Strecken der Partie überlegen ohne jedoch spielerische Glanzpunkte zu setzen.

Die größte Chance in der regulären Spielzeit vergab Frank Lampard, der in der 64. Minute am stark reagierenden Gäste-Keeper Tim Howard scheiterte.

Besser machte es der Nationalspieler schließlich in der Verlängerung, bevor Baines die Gäste mit einem Traumtor kurz vor Ende doch noch ins Elfmeterschießen rettete.

Anelka und Cole scheitern

Im finalen Showdown versagten dann schließlich vom Punkt zunächst Nicolas Anelka, der an Howard scheiterte, und anschließend Ashley Cole die Nerven.

Bei Everton zielte lediglich Torschütze Baines zu ungenau.

Den entscheidenen Strafstoß verwandelte schließlich Evertons Kapitän Phil Neville.

Ancelotti vor dem Aus?

Für Chelsea-Coach Carlo Ancelotti dürfte die Luft nach der jüngsten Niederlage und den enttäuschenden Leistungen in der Premier League immer dünner werden.

Die Londoner gewannen nur sechs ihrer letzten 19 Pflichtspiele.

FA-Cup am Samstag:

Chelsea - Everton 4:5 n.E. (1:1)Birmingham - Sheffield 3:0 Stoke - Brighton 3:0 Manchester United - Crawley 1:0

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel