vergrößernverkleinern
Frank Lampard verlor mit Chelsea 2008 das Champions-League-Finale gegen ManUnited © getty

Die Blues liegen gegen United zur Pause hinten - doch ein Neuzugang und ein Elfmeter bringen die Wende. Arsenal schöpft Hoffnung.

London - Titelverteidiger FC Chelsea hat Spitzenreiter Manchester United besiegt und damit den Sprung zurück auf den Champions-League-Qualifikationsplatz geschafft.

In einer Nachholpartie des 18. Spieltags der Premier League gewann Chelsea mit 2:1 (0:1) gegen den Rekordchampion aus Manchester.

Mit 48 Punkten verbesserten sich die Blues auf den vierten Rang, der Rückstand auf Spitzenreiter ManUnited, das eine Partie mehr absolviert hat, beträgt aber schon stolze zwölf Zähler.

(Auch um 12 und 13 Uhr: Die News im TV auf SPORT1)

Durch den Erfolg der Blues schöpft Lokalrivale Arsenal neue Hoffnung im Titelkampf. Die "Gunners" liegen vier Punkte hinter Manchester auf Platz zwei, haben aber ein Spiel weniger absolviert. (DATENCENTER: Premier League)

Lampard trifft zum Sieg

Wayne Rooney (30.) hatte die Gäste an der Stamford Bridge in Führung geschossen. Nach dem Seitenwechsel erzielte Chelseas Winter-Neuzugang David Luiz (54.) mit einem sehenswerten Schuss den Ausgleich.

In der 79. Minute verwandelte der englische Nationalspieler Frank Lampard einen Foulelfmeter zum umjubelten 2:1-Siegtreffer. Manchesters Chris Smalling hatte Juri Schirkow im Strafraum zu Fall gebracht.

Manchester kassierte damit seine zweite Saisonniederlage - und verlor in der Nachspielzeit auch noch Kapitän Nemanja Vidic, der Gelb-Rot sah.

Ferguson attackiert den Schiedsrichter

Viel mehr empörte sich Trainer Sir Alex Ferguson , dessen Routinier Ryan Giggs mit seinem 606. Ligaspiel für United den Vereinsrekord von Sir Bobby Charlton einstellte, aber über die spielentscheidende Szene, die zum Elfmeter führte.

"Wir haben großartig gespielt und das nicht verdient", sagte er und attackierte damit Referee Martin Atkinson:

"Das hatten wir nicht verdient. Das war das dritte Jahr in Folge, dass Schiedsrichterentscheidungen bei Chelsea das Spiel gewendet haben."

Ancelotti zufrieden

Chelsea-Coach Carlo Ancelotti war verständlicherweise zufrieden mit dem Auftritt seines Teams. "Das war eine gute Leistung. Wir sind noch am Leben", sagte der Italiener.

Doch der Weg an die Spitze ist für die Blues noch weit.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel