vergrößernverkleinern
Jamie Carragher spielt seit 1996 für den FC Liverpool © getty

Liverpool sorgt sich um Carragher, der künstlich beatmet werden muss. Die Partie gegen Arsenal endet remis. Chelsea siegt.

London - Eine schwere Verletzung von Liverpools Jamie Carragher hat die Partie gegen den Arsenal überschattet. Nach einer langen Behandlungspause wurde der Routinier in der 62. Minute vom Platz getragen.

Zuvor musste Carragher künstlich beatmet werden. Eine Diagnose über die Schwere der Verletzung war zunächst nicht bekannt. Carragher erholte sich offenbar aber schneller als gedacht.

Jens Lehmann, der bei den "Gunners" diesmal nur auf der Bank saß, erklärte bei "Sky": "Er stand gegen Ende des Spiels wieder an der Seitenlinie und hat den Liverpooler Ausgleich bejubelt. Er hat mir gesagt, es sei wieder alles okay."

Carragher war bei einem Kopfball mit Mitspieler John Flanagan zusammengeprallt und musste mit einem Beatmungsgerät auf einer Trage vom Feld gebracht werden.

Arsenal muss sich mit Remis begnügen

Wegen der Verletzung ließ der Schiedsrichter acht Minuten nachspielen.

Die Begegnung endete nach einem hochdramatischen Finale 1:1, damit erlitt Arsenal im Kampf um die englische Meisterschaft einen Rückschlag.

Der Rückstand auf Tabellenführer Manchester United beträgt sechs Spieltage vor Saisonende sechs Punkte. (DATENCENTER: Premier League)

Lehmann gibt nicht auf

"Wir geben uns im Titelrennen aber noch nicht auf", sagte Lehmann.

Der Niederländer Robin van Persie hatte Arsenal mit einem Foulelfmeter in der Nachspielzeit in Führung gebracht (90.+8).

Sein niederländischer Landsmann Dirk Kuyt glich ebenfalls per Foulelfmeter mit der letzten Aktion des Spiels aus (90.+12).

Hoffnungsschimmer für Chelsea

Der FC Chelsea steckte derweil den K.o. in der Champions League gegen Ligarivale Manchester United gut weg und wahrte seinen letzten Hoffnungsschimmer im Titelrennen.

Der Titelverteidiger gewann am 33. Spieltag mit 3:1 (3:1) bei Aufsteiger West Bromwich Albion und verkürzte damit den Abstand auf ManUnited auf acht Punkte.

Chelsea geriet bei West Bromwich durch Peter Odemwingie (17.) indes zunächst in Rückstand. Didier Drogba (22.), Salomon Kalou (26.) und Frank Lampard (45.) sorgten dann aber noch vor der Pause für klare Verhältnisse zugunsten des Favoriten.

Hitzlsperger-Klub rutscht ab

West Ham United mit dem deutschen Nationalspieler Thomas Hitzlsperger in der Startelf unterlag Aston Villa 1:2 (1:1).

Nach der frühen Führung durch Robbie Keane (2.) gelang Darren Bent (37.) zunächst der Ausgleich für die Gäste, die durch Gabriel Agbonlahor (90.) noch zum Sieg kamen.

Dadurch rutschte West Ham auf den vorletzten Platz ab

Birmingham macht großen Schritt

Der FC Blackpool liegt nach dem 1:3 (0:2) gegen Wigan Athletic einen Punkt besser als West Ham auf dem drittletzten Rang.

Birmingham City machte dagegen durch ein 2:0 (1:0) gegen den FC Sunderland einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt.

Zudem gewann der FC Everton 2:0 (0:0) gegen die Blackburn Rovers und wahrte damit seine kleine Chance auf die Europacup-Teilnahme.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel