vergrößernverkleinern
Javier Hernandez (l.) erzielt den Siegtreffer für ManUnited gegen Everton © getty

Die "kleine Erbse" erzielt den Siegtreffer für Schalkes Gegner gegen Everton. Chelsea schlägt West Ham und rückt auf Rang zwei.

Manchester - Englands Rekordmeister Manchester United hat seine Torflaute drei Tage vor dem Champions-League-Duell bei Schalke 04 beendet.

Der Spitzenreiter der Premier League erkämpfte sich zum Auftakt des 34. Spieltages durch ein spätes Tor von Javier Hernandez (84.) ein 1:0 (0:0) gegen den FC Everton und ist seinem 19. Meistertitel wieder einen Schritt näher gekommen.

ManUnited, das am Dienstag im Halbfinal-Hinspiel der Königsklasse in Gelsenkirchen antritt, war in den beiden Pflichtspielen zuvor ohne Treffer geblieben.(DATENCENTER: Premier League)

Die Mannschaft von Teammanager Alex Ferguson liegt vier Spieltage vor dem Saisonende neun Punkte vor den beiden Verfolgern aus London, die erst später im Einsatz waren.

Der FC Chelsea schob sich durch ein 3:0 gegen West Ham United auf Rang zwei der Tabelle.

Frank Lampard (44.), Fernando Torres (84.) mit seinem ersten Tor für die "Blues" und Florent Malouda (90.) schossen den Sieg gegen die Hammers mit Thomas Hitzlsperger heraus.

Der FC Arsenal spielt am Ostersonntag gegen die Bolton Wanderers.

Die "Reds" machen es deutlich

Der FC Liverpool feierte am Karsamstag einen 5:0 (2:0)-Sieg gegen Birmingham City und darf weiter auf die Qualifikation für das internationale Geschäft hoffen.

Dreifach-Torschütze Maxi Rodriguez (7., 66., 74.), Dirk Kuyt (24.) und Joe Cole (86.) sorgten für den ungefährdeten Heimsieg der "Reds". Der Tabellensechste aus Liverpool hat in der Liga vier der vergangenen sechs Spiele gewonnen.

Wenig Chancen in Old Trafford

ManUnited übte viel Druck auf das Tor des neunmaligen Meisters aus Everton aus, kam in Old Trafford aber nur zu wenigen klaren Chancen. 380378(Diashow: Das ist Manchester United)

[kaltura id="0_eymesp42" class="full_size" title="City schl gt United"]

Erst in der Schlussphase wurde es für Everton brenzlig, in der 81. Minute reagierte Keeper Tim Howard beim Kopfball von Hernandez aus kurzer Distanz glänzend und klärte zur Ecke.

Drei Minuten später war der Amerikaner dann chancenlos.

Nach einer Flanke von der rechten Seite stand Hernandez erneut goldrichtig und köpfte unhaltbar ein.

Ferguson glaubt an den Titel

Ferguson ist fest davon überzeugt, dass ManUnited sich den Titelgewinn auf der Zielgeraden nicht mehr nehmen lässt.

"Mich verblüfft, dass es immer wieder heißt: 'Ihr müsst ja noch gegen Arsenal und Chelsea spielen.' So, als würden wir diese Spiele verlieren. Aber warum sollen wir diese Spiele nicht gewinnen?", fragte der Schotte: "Es sind nur noch vier Begegnungen. Und so wie diese Mannschaft auftritt, hat sie beste Aussichten auf Erfolg."

Manchester war am Dienstag im Ligaspiel bei Newcastle United nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Davor hatten sich die "Red Devils" im Halbfinale des FA-Cups dem Stadtrivalen Manchester City mit 0:1 geschlagen geben müssen.

Der 34. Spieltag im Überblick:

Samstag, 23. April

Manchester United - FC Everton 1:0 (0:0)

Aston Villa - Stoke City 1:1 (1:1)

FC Blackpool - Newcastle United 1:1 (1:1)

FC Liverpool - Birmingham City 5:0 (2:0)

FC Sunderland - Wigan Athletic 4:2 (0:0)

Tottenham Hotspur - West Bromwich Albion 2:2 (1:1)

Wolverhampton Wanderers - FC Fulham 1:1 (1:0)

FC Chelsea - West Ham United 3:0 (1:0)

Sonntag, 24. April

Bolton Wanderers - FC Arsenal (17.00)

Montag, 25. April

Blackburn Rovers - Manchester City (21.00)

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel