vergrößernverkleinern
Vincent Kompany (l) fiebert dem Derby entgegen: "Der Druck wird immer größer" © getty

Derby-Time in der Premier League: Wie heiß es wird gegen United, verrät Manchester Citys Vincent Kompany im Interview mit Sport1.de.

Aus Gelsenkirchen berichtet Thorsten Mesch

Gelsenkirchen - Viel hatte er nicht zu tun. Zusammen mit Richard Dunne hielt Vincent Kompany die Innenverteidigung dicht, vorn trafen seine Mitspieler zweimal. Folge: Manchester City gewann sein UEFA-Cup-Match bei Schalke 04 ohne große Probleme und steht durch das 2:0 mit mehr als einem Bein in der Zwischenrunde.

Nach dem 3:0 am vergangenen Wochenende der zweite wichtige Erfolg für die "Citizens" innerhalb einer Woche: Doch am Sonntag steht mit dem Stadtderby gegen Meister und Champions-League-Sieger Manchester United (ab 14.15 Uhr LIVE) der ganz große Prüfstein auf dem Programm.

"Wenn man ein Derby spielt, dann gibt es keine Top-Mannschaft oder Favoriten. Es geht nicht um den Tabellenplatz oder die zuletzt erreichten Erfolge", sagt Ex-Bundesliga-Profi Vincent Kompany (Spielerporträt).

Im Interview mit Sport1.de spricht der Belgier über das Derby und den Einstieg von Großinvestoren bei seinem Verein.

Sport1.de: Herr Kompany, Sie haben 2:0 beim FC Schalke gewonnen und einen wichtigen Schritt in Richtung Zwischenrunde gemacht. Was hat den Ausschlag gegeben?

Vincent Kompany: Schalke hatte mehr Ballbesitz, aber wir hatten die besten Chancen. Wir waren sehr gut organisiert, waren durch Konter gefährlich und haben zwei Tore gemacht.

Sport1.de: Man hat kaum gemerkt, dass es für Sie ein Auswärtsspiel war.

Kompany: Wir wussten, dass die Fans, irgendwann anfangen würden zu pfeifen, wenn es bei Schalke nicht läuft. Das hat uns in die Karten gespielt.

Sport1.de: Am vergangenen Wochenende haben Sie 3:0 gegen Arsenal gewonnen, jetzt 2:0 auf Schalke. Eine perfekte Woche.

Kompany: Das stimmt. Aber am Sonntag steht das Derby gegen Manchester United auf dem Programm. Das ist das wichtigste Spiel für uns in dieser Woche.

Sport1.de: Wie groß ist die Vorfreude auf das Derby?

Kompany: Es ist etwas Besonderes. Und die Bedeutung wird immer größer werden, weil auch Manchester City dabei ist, ein ganz großer Verein zu werden. Der Druck wird immer größer, und es wird immer interessanter, dieses Derby zu spielen.

Sport1.de: Wie groß ist der Druck bei Manchester City? Immerhin wurden etliche Millionen investiert.

Kompany: Der Abstand nach oben ist eigentlich nicht so groß. Wenn man Meister werden will, dann schon - aber wenn man um einen Platz in der Champions League oder im UEFA-Pokal spielt, dann ist er nicht so groß. Allerdings ist der Abstand nach unten auch nicht so groß.

Wenn wir einmal gewinnen, stehen wir oben, wenn wir einmal verlieren, stehen wir unten. Es ist ganz eng und noch nichts entschieden.

Sport1.de: Wie gehen Sie mit der Erwartungshaltung um, die nach dem Einstieg der Investoren und der Verpflichtung von Stars wie Robinho (Spielerporträt) doch sehr hoch ist?

Kompany: Man muss Ruhe bewahren. Das Geld ist erst kurz vor dem Ende der Transferperiode auf den Markt gekommen, und wir haben eine sehr junge Mannschaft. Wir haben ganz oft bewiesen, dass wir gut sind, aber die Konzentration hat manchmal gefehlt.

Wir brauchen noch ein bisschen Zeit. Die Leute, die in den Verein investiert haben, wissen, dass man Zeit braucht. Wenn die Ergebnisse so bleiben wie in dieser Woche, sind wir auf einem guten Weg.

Hier geht's zum zweiten Teil

Zum Forum - hier mitdiskutieren! - Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel