vergrößernverkleinern
Robin van Persie (r.) erzielte vergangene Saison 18 Premier-League-Tore für Arsenal © dpa

Arsenal verpatzt den Auftakt und verliert wohl zwei Stars. In London wird gespielt. Ein ehemaliger Bundesligaspieler trumpft auf.

London - Die abwanderungswilligen Stars auf der Tribüne, ein mageres 0:0 auf dem Platz - so hatte sich Titelaspirant FC Arsenal den Start in die neue Saison der Premier League nicht vorgestellt.

"Natürlich hatten wir uns mehr erwartet", sagte Teammanager Arsene Wenger nach der "Nulldiät" bei Newcastle United.

Dabei waren die TV-Kameras fast häufiger auf Cesc Fabregas und Samir Nasri gerichtet als auf den Rasen (DATENCENTER: Premier League).

Der Arsenal-Kapitän steht vor einem Wechsel zum Champions-League-Sieger FC Barcelona, Nasri wird wohl schon in der kommenden Woche das Trikot von Manchester City überstreifen.

Obwohl spanische Medien bereits in beiden Personalien Vollzug melden, wiegelt Wenger ab: "Im Moment gibt es nichts Neues, beide sind nicht hundertprozentig fit."

Rund 70 Millionen an Ablöse

Und so werden die beiden Mittelfeldspieler auch nicht im Arsenal-Kader für das Champions-League-Playoff gegen Udinese Calcio stehen, denn sie wären dann in der Königsklasse für einen anderen Klub in diesem Jahr nicht mehr spielberechtigt.

Für Fabregas wird über eine Ablösesumme von rund 40 Millionen Euro spekuliert, ManCity lässt sich die Dienste Nasris angeblich 28,5 Millionen Euro kosten. 350007(DIASHOW: Internationale Wechselbörse)

Zwei Spiele in London

Wegen der Krawalle auf Englands Straßen mit der Hauptstadt London als Schwerpunkt und der Keimzelle im Problemstadtteil Tottenham war die Partie der Hotspurs gegen den FC Everton abgesagt worden.

Dennoch wurde in London zweimal gespielt, ohne nennenswerte Ausschreitungen.

Der FC Fulham kam gegen Norwich City zu einem 1:1, die Queens Park Rangers verloren gegen die Bolton Wanderers 0:4 - Bolton durfte sich als erster Tabellenführer der neuen Spielzeit feiern lassen (EXKLUSIV: Hitzlsperger: Entscheidung fällt in Manchester).

Die großen Titelfavoriten aus Manchester, United und City, sowie der FC Chelsea greifen allerdings erst noch ins Geschehen ein (ab 14.30 Uhr LIVESCORES)

[kaltura id="0_nwerz7pz" class="full_size" title="ManUnited verteidigt Community Shield"]

Klasnic als Gewinner

Somit gehörte auch Ivan Klasnic zu den sportlichen Gewinnern des Wochenendes. Der ehemalige Bremer traf für die Wanderers in der 70. Minute zum 3:0 und bereitete ein weiteres Tor vor.

Den ersten Saisontreffer überhaupt erzielte der Uruguayer Luis Suarez in der zwölften Minute für den FC Liverpool gegen den FC Sunderland, am Ende hieß es 1:1.

Mit dem gleichen Resultat trennten sich Wigan Athletic und Norwich City. Die Blackburn Rovers kassierten eine 1:2-Heimniederlage gegen die Wolverhampton Wanderers.

Der 1. Spieltag:

Samstag:

Blackburn Rovers - Wolverhampton Wanderers 1:2 (1:1)

FC Fulham - Aston Villa 0:0 (0:0)

FC Liverpool - FC Sunderland 1:1 (1:0)

Queens Park Rangers - Bolton Wanderers 0:4 (0:1)

Wigan Athletic - Norwich City 1:1 (1:1)

Newcastle United - FC Arsenal 0:0 (0:0)

Tottenham Hotspur - FC Everton (abgesagt)

Sonntag:

Stoke City - FC Chelsea (14.30 Uhr)

West Bromwich Albion - Manchester United (17 Uhr)

Montag:

Manchester City - Swansea City (21 Uhr)

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel