vergrößernverkleinern
Ryan Giggs hatte seine Karriere bei United zwischenzeitlich schon beendet © getty

Bei seinem 900. Spiel trifft Giggs gegen Norwich in der Nachspielzeit. Stadtrivale City besiegt Blackburn, Chelsea Bolton.

London - In seinem 900. Pflichtspiel hat Ryan Giggs Manchester United einen Last-Minute-Sieg beschert und den Meister im Titelrennen gehalten.

Das Team von Sir Alex Ferguson feierte am 26. Spieltag durch den Treffer des Walisers in der Nachspielzeit beim Aufsteiger Norwich City noch einen 2:1 (1:0)-Pflichtsieg und hielt in der Tabelle den Kontakt zum Spitzenreiter und Stadtrivalen Manchester City.

Paul Scholes (7.) traf zur frühen Führung, Grant Holt (84.) erzielte den Ausgleich für den Underdog (DATENCENTER: Premier League).

In der Tabelle liegen die "Red Devils" damit wieder zwei Punkte hinter den Citizens, die bereits am Samstag einen 3:0 (1:0)-Erfolg gegen die Blackburn Rovers gefeiert hatten.

Arsenal mit beeindruckendem Comeback

Die Tore für den Spitzenreiter erzielten Mario Balotelli (30.), Sergio Agüero (52.) und der eingewechselte frühere Wolfsburger Edin Dzeko (81.).

Der FC Arsenal hat derweil im Londoner Derby gegen Tottenham Hotspur ein beeindruckendes Comeback gefeiert. (SERVICE: Der Tabellenrechner der Premier League)

Die Mannschaft von Teammanager Arsene Wenger lag bereits mit 0:2 in Rückstand, feierte am Ende aber noch einen 5:2 (2:2)-Erfolg.

Walcott macht Sieg perfekt

Louis Saha (4.) und Emmanuel Adebayor (34., Foulelfmeter) hatten die Spurs in Führung gebracht, bevor Bacary Sagna (40.) und Robin van Persie (43.) noch vor der Pause ausglichen.

Im zweiten Durchgang machten dann der Ex-Dortmunder Tomas Rosicky (51.) sowie Theo Walcott mit einem Doppelschlag (65., 68.) den Derbysieg der Gunners perfekt.

Lampard trifft zum 150. Mal

Bereits am Samstag fuhr der heftig kritisierte Trainer Andre Villas-Boas mit dem FC Chelsea einen wichtigen 3:0 (0:0)-Sieg gegen die Bolton Wanderers ein.

Die Tore für Chelsea erzielten David Luiz (48.), Didier Drogba (61.) und Frank Lampard (79.), der zum 150. Mal in der Liga traf.

Verfolger Newcastle United musste sich im Rennen um die internationalen Plätze mit einem 2:2 (2:0) gegen die Wolverhampton Wanderers begnügen und bleibt auf Platz sechs.

Fulham besiegt die Rangers

Wenig Bewegung gab es im Tabellenkeller:

Die Queens Park Rangers unterlagen dem FC Fulham mit 0:1 (0:1), Schlusslicht Wigan Athletic kam gegen Aston Villa nicht über ein 0:0 hinaus.

Im Tabellenmittelfeld setzte sich zudem West Bromwich Albion klar mit 4:0 (2:0) gegen den FC Sunderland durch.

Samstag:

Wigan Athletic - Aston Villa 0:0

FC Chelsea - Bolton Wanderers 3:0 (0:0)

Queens Park Rangers - FC Fulham 0:1 (0:1)

West Bromwich Albion - FC Sunderland 4:0 (2:0)

Newcastle - Wolverhampton 2:2 (2:0)

Manchester City - Blackburn Rovers 3:0 (1:0)

Sonntag:

Norwich City - Manchester United 1:2 (0:1)

FC Arsenal - Tottenham Hotspur 5:2 (2:2)

Stoke City - Swansea City 2:0 (2:0)

noch ohne Termin: FC Liverpool - FC Everton

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel