vergrößernverkleinern
Michael Ballack (r., hier gegen Giggs) kam im Topspiel kaum zur Geltung © getty

Manchester erteilt Chelsea im Spitzenspiel der Premier League eine Lehrstunde. Ferguson reagiert auf die Angriffe aus Liverpool.

Manchester - Lethargisch, harmlos, uninspiriert: Der FC Chelsea mit dem deutschen Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack hat im Spitzenspiel bei Manchester United eindeutig die Grenzen aufgezeigt bekommen.

Mit 0:3 unterlag das Team des russischen Ölmilliardärs Roman Abramowitsch in Old Trafford und leistete vor allem in der Offensive einen Offenbarungseid.

Ohne eine echte Torchance herausgespielt zu haben schlichen die Gästespieler nach der Partie vom Platz.

Tore durch Vidic, Rooney und Berbatov

Dagegen zeigte die Heimmannschaft um den portugiesischen Superstar Criatiano Ronaldo, der vor drei Tagen mit einem spektakulären Autounfall für Aufsehen gesorgt hatte, nach verhaltener Anfangsphase attraktiven Offensivfußball.

Erstmals in dieser Saison musste Chelsea, das bis vor dem Spiel die beste Abwehr der Liga stellte, drei Gegentore in einer Partie hinnehmen.

Nemanja Vidic (45.), Wayne Rooney (63.) und Dimitar Berbatov (87.) trafen für United und untermauerten eindrucksvoll die Ambitionen des Champions-League-Sieger auf die Meisterschaft.

Chelsea bleibt Zweiter

Chelsea bleibt trotz der Pleite mit 42 Zählern und vier Punkten Rückstand auf den FC Liverpool (46) aber Zweiter. Der Tabellenführer kam am Samstag bei Aufsteiger Stoke City nicht über ein 0:0 hinaus.

Manchester schob sich mit 41 Punkten auf Platz drei vor, hat aber noch zwei Nachholspiele zu absolvieren. (Premier League: Ergebnisse und Tabelle)

Ferguson kontert Benitez

Vor dem Spiel hatte Liverpools Coach Rafa Benitez durch wiederholte Attacken gegen Manchesters Teammanager Sir Alex Ferguson für Aufsehen gesorgt.

Ferguson übe durch ständiges Protestieren Druck auf die Schiedsrichter aus, besonders bei Heimspielen, werde aber nie für sein Verhalten bestraft. Zudem habe der Schotte anscheinend Angst vor dem FC Liverpool, "weil er ständig über uns redet", so der Spanier.

Fergusons Antwort auf Benitez' Angriff folgte noch vor dem Verfolgerduell gegen Chelsea.

Liverpool sei zwar Tabellenführer, aber die Meisterschaft werde natürlich zwischen Manchester und den Blues entschieden. Schließlich jage der FC Liverpool seit 19 Jahren vergeblich dem Titel hinterher.

Chelsea kein Gegner

Zumindest am Sonntag blieben die Blues jedoch jeden Beweis dafür schuldig, dass sie Manchesters Red Devils ein echter gegner im Titelkampf sein könnten.

Ohne Mut und ohne Zug zum Tor ergab sich die Mannschaft von Trainer Luiz Felipe Scolari in ihr Schicksal.

Ballack blieb farblos, die Stürmer Nicolas Anelka und Didier Drogba hatten nicht eine Torchance. 52764(Diashow: Von Ballack bis Cannavaro: Superstars für lau)

Chancen eiskalt genutzt

Manchester nutzte hingegen seine Gelegenheiten eiskalt aus.

Kurz vor der Pause köpfte Vidic nach einem Freistoß das 1:0. Rooney erhöhte nach einer Flanke, an die Berbatov mit dem Kopf nicht herankam, aus sechs Metern per Rechtsschuss auf 2:0 (63.).

Drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit traf Berbatov nach einer scharf hereingegeben Freistoß-Flanke von Ronaldo aus vier Metern zum Endstand.

Der 21. Spieltag im Überblick:

Manchester United - FC Chelsea 3:0Tore: 1:0 Vidic (45.), 2:0 Rooney (63.), 3:0 Berbatov (87.)

Wigan - Tottenham 1:0Tor: 1:0 Figueroa (90.)

Stoke City - FC Liverpool 0:0

FC Arsenal - Bolton Wanderers 1:0Tor:1:0 Bendtner (84.)

Aston Villa - West Bromwich Albion 2:1Tore: 1:0 C. Davies (18.), 2:0 S. Carson (41./ET), 2:1 Morrison (49.)

FC Middlesbrough - FC Sunderland 1:1 Tore: 1:0 Alves (45.), 1:1 Jones (82.)

Newcastle United - West Ham United 2:2Tore: 1:0 Owen (19.), 1:1 Bellamy (29.), 1:2 Cole (55.), 2:2 Carroll (72.)

FC Everton - Hull City 2:0Tore: 1:0 Fellaini (18.), 2:0 Arteta (45.)

FC Fulham - Blackburn Rovers abgesagt

FC Portsmouth - Manchester City abgesagt

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel