vergrößernverkleinern
Michael Ballack traf zum 1:1 - es war sein erstes Tor seit Oktober 2008 © getty

Umstrittene Entscheidungen erschweren Scolari das Leben in Chelsea. Der Pokalsieg verschafft ihm besondere Freude.

London - Luiz Felipe Scolaris Job hing am seidenen Faden, doch Michael Ballack rettete seinen Chef. Vorerst.

Mit seinem ersten Treffer seit dem Viertelfinal-Sieg bei der EM gegen Portugal (3:2) hat der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft dem FC Chelsea den Weg in die vierte Runde des englischen FA Cup geebnet und Teammanager Scolari eine Atempause verschafft.

Ballacks Tor zum zwischenzeitlichen 1:1 im Wiederholungsspiel der dritten Runde bei Drittligist Southend United kurz vor der Pause weckte die lethargische Millionen-Truppe auf.

Adam Barrett hatte den Außenseiter überraschend in Führung geschossen (17.), und die Gäste hatten sogar die Chance zu erhöhen, ehe Ballack zuschlug und den deutlichen 4:1-Sieg erst ermöglichte. Am 24. Januar trifft Chelsea in der Runde der letzten 32 auf Zweitligist Ipswich Town. ad

Wie ein Schnitzel

Salomon Kalou (60.), Nicolas Anelka (78.) und Frank Lampard (90.) sicherten das Weiterkommen - und Scolari war erleichtert. "Er freut sich wie ein Schnitzel", sagte Assistent Ray Wilkins über die Gemütslage seines Vorgesetzten, der nach dem 0:3 im Spitzenspiel bei Manchester United stark unter Druck gestanden hatte. Scolari hatte die Stars Didier Drogba und Deco zuvor aus dem Kader gestrichen und den Druck auf seine Person damit weiter erhöht.

Von den kolportierten Spannungen in seinem Kader wollte er aber nichts wissen. "Entgegen der landläufigen Meinung ist die Stimmung super", sagte er, und führte den Jubel nach den Toren als Beweis an.

Unmittelbar vor dem Spiel hatte Scolari kritisiert, dass das Team nur 50 Prozent Leistung bringe. "Er hatte recht", sagte Kapitän John Terry, "aber heute haben wir großartigen Teamgeist gezeigt."

Drogba schon vor dem Absprung?

Und so gab sich auch Scolari versöhnlich. Die Presse spekuliert zwar, dass die Blues mit Luis Fabiano vom FC Sevilla bereits einen Ersatz für Drogba gefunden haben, doch der Ivorer sei "nach wie vor ein wichtiger Teil des Klubs", sagte Scolari. Dass Drogba am Samstag gegen Stoke City spielen wird, wollte er aber nicht garantieren. Mit Joe Cole (Knieverletzung) fällt indes eine Offensivkraft sicher aus.

Chelsea nur noch Dritter

Das gilt auch für Angreifer Wayne Rooney von Manchester United. Der englische Nationalspieler hat sich beim 1:0-Ligasieg Uniteds im Nachholspiel gegen Wigan Athletic am Oberschenkel verletzt. Er wird etwa drei Wochen fehlen. Rooney hatte schon in der ersten Minute das Siegtor erzielt und ManU an Chelsea vorbei auf Rang zwei geschossen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel