vergrößernverkleinern
Markierte in der abgelaufenen Saison 11 Liga-Tore in 29 Spielen: Michael Owen © getty

Obwohl ständig verletzt kann Michael Owen zum bestbezahlten Spieler in der Premier League hinter Frank Lampard aufsteigen.

München ? Michael Owen ist nur eine Unterschrift davon entfernt, hinter Frank Lampard der Großverdiener der englischen Premier League zu werden.

Newcastle United will seinem Stürmer ein Angebot unterbreiten, das der englische Nationalstürmer eigentlich gar nicht ablehnen kann.

Newcastles Klubchef Mike Ashley soll englischen Medienberichten zufolge bereit sein, Owen eine Mega-Offerte zu machen. 140.000 Pfund, umgerechnet knapp 178.000 Euro, soll der 28-Jährige bei den "Magpies" verdienen - pro Woche versteht sich.

Über 26 Millionen Euro in drei Jahren

Da die Laufzeit des neuen Vertragsangebots drei Jahre betragen soll, käme Owen auf ein Gesamtverdienst von 21 Millionen Pfund (26,6 Millionen Euro).

Owens Vertrag in Newcastle läuft noch bis zum kommenden Sommer. Der Angreifer kam 2005 für 16 Millionen Pfund von Real Madrid und absolvierte seitdem wegen diverser Blessuren nur 37 Partien in der Premier League.

Momentan ist Owen wieder einmal verletzt. Er fehlte auch am Sonntag bei Newcastles Gastspiel bei Manchester United (1:1).

Lampard ist der Krösus

Der am besten verdienende Profi der Premier League ist momentan Frank Lampard.

Der Mittelfeldspieler verlängerte vergangene Woche seinen Vertrag beim FC Chelsea um fünf Jahre, was ihm insgesamt 33 Millionen Pfund einbringt.

Lampards Wochengehalt beträgt aktuell 121.000 Pfund, steigert sich aber bis zum dritten Jahr auf 140.000. Sein Teamkollege John Terry hat mit 135.000 Pfund das aktuell höchste Wocheneinkommen.

Ameobi steht vor dem Abschied

Während Owens Vertragsverlängerung in Newcastle in den nächsten Tagen erwartet wird, steht auch der Wechsel seines Teamkollegen Shola Ameobi zu Ipswich Town kurz vor dem Abschluss.

Ameobi stand in Newcastle im Schatten von Owen, Obafemi Martins und Alan Smith und war einen Großteil der vergangenen Saison an Stoke City ausgeliehen.

"Wir sind uns mit Newcastle über eine Ablöse einig geworden", ließ Ipswichs Manager Jim Magilton über die Website des Vereins verlauten.

"Wir hatten gute Gespräche und hoffen, die Sache so schnell wie möglich in trockenen Tüchern zu haben", so Magilton.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel