vergrößernverkleinern
Liverpools Sturridge (r., am Boden) erzielt das 1:0 gegen ManUnited © getty

Die Red Devils verlieren gegen Liverpool, das Tor des Tages fällt früh. City ist nach dem Sieg gegen Hull wieder auf Kurs.

Liverpool - Englands Rekordmeister Manchester United steckt schon nach dem dritten Spieltag der Premier League in der Krise.

Der FC Arsenal kommt auch ohne den verletzten Lukas Podolski immer besser in Fahrt und tankte mit einem Derbysieg über Tottenham Hotspur Selbstvertrauen.

Die Red Devils unterlagen im Klassiker beim früheren Rekordchampion FC Liverpool mit 0:1 (0:0) und blieben nach dem 0:0 gegen Chelsea sechs Tage zuvor erneut sieglos. 742898(DIASHOW: Int. Transfermarkt)

Mit vier Punkten aus drei Spielen sortiert sich das ohne den verletzten Stürmerstar Wayne Rooney angetretene Team des neuen Teammanagers David Moyes vorerst im Tabellenmittelfeld ein. Liverpool übernahm mit dem dritten Sieg den ersten Platz.

Holtby bleibt auf der Bank

Tottenham verpasste durch das 0:1 (0:1) bei Arsenal den Sprung an die Spitze und fiel als Sechster sogar noch hinter die Gunners zurück.

Per Mertesacker spielte bei Arsenal über die kompletten 90 Minuten, die deutschen Youngster Gedion Zelalem (16) und Serge Gnabry (18) standen erneut im Kader, blieben jedoch ebenso auf der Bank wie bei den Spurs Lewis Holtby. .(DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Den Siegtreffer erzielte der Franzose Olivier Giroud (23.).

Sturridge als Reds-Held

An der Anfield Road gelang Daniel Sturridge der Treffer des Tages bereits in der vierten Spielminute. Rooney hatte die Reise nach Liverpool wegen einer im Training erlittenen Platzwunde am Kopf nicht angetreten, der 27-Jährige fällt wohl auch für Englands WM-Qualifikationsspiele gegen Moldau und die Ukraine aus.

Für Rooney rückte der walisische Routinier Ryan Giggs (39) in die Anfangsformation von ManUnited.

City schlägt Hull

Manchester City dagegen liegt nach der überraschenden Niederlage am vergangenen Spieltag wieder auf Kurs und hat im zweiten Anlauf doch einen Aufsteiger bezwungen.

Die Citizens gewannen gegen Hull City etwas mühsam 2:0 (1:0). Der spanische Neuzugang Alvaro Negredo sorgte in der 65. Minute gegen clever verteidigende Gäste für den erlösenden Führungstreffer.

Yaya Toure erzielte das 2:0.

Vergangenes Wochenende hatte Manchester 2:3 bei Aufsteiger Cardiff City verloren.

Stoke siegt mit Huth

In den übrigen Spielen der englischen Eliteklasse herrschte Torarmut.

Stoke City mit dem ehemaligen deutschen Nationalspieler Robert Huth in der Startelf sicherte sich durch einen 1:0 (0:0)-Sieg bei West Ham United vorerst den fünften Tabellenplatz, Jermaine Pennant traf.

Newcastle United bezwang Sascha Riethers FC Fulham durch einen späten Treffer von Hatem Ben Arfa ebenso 1:0 (0:0) wie der FC Norwich den FC Southampton.

Cardiff und der FC Everton trennten sich 0:0. Der deutsche Torwart Gerhard Tremmel saß beim 2:0 (1:0)-Sieg von Swansea City bei West Bromwich Albion erneut nur auf der Bank.

Die Ergebnisse des 3. Spieltags:

FC Chelsea - Aston Villa 2:1 (1:1)

Manchester City - Hull City 2:0 (0:0)

Cardiff City - FC Everton 0:0

Newcastle United - FC Fulham 1:0 (0:0)

Norwich City - FC Southampton 1:0 (0:0)

West Ham United - Stoke City 0:1 (0:0)

Crystal Palace - FC Sunderland 3:1 (1:0)

FC Liverpool - Manchester United 1:0 (1:0)

West Bromwich Albion - Swansea City 0:2 (0:1)

FC Arsenal - Tottenham Hotspur 1:0 (1:0)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel