vergrößernverkleinern
Eisfeld (r.) wechselte nach sieben Jahren beim BVB nach London © getty

Ohne Özil ziehen die "Gunners" ins Achtelfinale des League Cups ein. Eisfeld erzielt das 1:0. Jetzt wartet Schürrle.

München - Der deutsche Nachwuchsspieler Thomas Eisfeld hat im englischen Ligapokal in Abwesenheit von Mesut Özil und des verletzten Lukas Podolski seinen ersten Treffer für Arsenal erzielt.

Der 20 Jahre alte Ex-Dortmunder erzielte beim 4:3 im Elfmeterschießen (1:1 nach Verlängerung) der Londoner im Ligapokal bei West Bromwich Albion in seinem zweiten Profispiel die Führung (DATENCENTER: League Cup).

Gnabry verschießt Elfmeter

Auch Per Mertesacker und U19-Nationalspieler Serge Gnabry, der seinen Strafstoß verschoss, standen in der Startelf von Teammanager Arsene Wenger.

Rekordmeister Manchester United setzte sich durch ein 1:0 (0:0) gegen den Ligapokal-Rekordgewinner FC Liverpool durch und steht ebenfalls in der Runde der letzten 16, der Mexikaner Javier Hernandez traf.

Stoke City mit Robert Huth in der Startelf siegte 2:0 (1:0) beim Drittligisten Tranmere Rovers, Stephen und Peter Crouch erzielten die Treffer.

Jetzt gegen Schürrle

Im Achtelfinale kommt es nun zu einem Treffen der deutschen Arsenal-Profis mit Andre Schürrle vom FC Chelsea.

Zudem empfängt ManUnited Norwich City, Stadtrivale Manchester City tritt bei Newcastle United an. Lewis Holtby und Tottenham Hotspur bekommen es mit Hull City zu tun. Der frühere Nationalspieler Robert Huth reist mit Stoke City zu Birmingham City, Sascha Riether spielt mit dem FC Fulham bei Leicester City.

In den weiteren Achtelfinalpartien messen sich der FC Sunderland und der FC Southampton, Zweitligist FC Burnley empfängt West Ham United. Die Runde der letzten 16 wird in der letzten Oktoberwoche ausgetragen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel