Kevin Keegan soll nach nur acht Monaten als Trainer von Newcastle United zurückgetreten sein. Grund soll die Transferpolitik der "Magpies" sein.

Keegan hatte auf die Verpflichtung von 3 bis 4 Top-Zugängen gehofft, darunter auch Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern München. Außerdem kritisierte der 57-jährige den Verkauf von James Milner an Konkurrent Aston Villa.

Die "Mighty Mouse", die Newcastle schon von 1992 bis 1997 betreut hatte, hatte erst im Januar dieses Jahres die Nachfolge von Sam Allardyce angetreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel