Die englische Premier League hat den TV-Vertrag mit dem finanziell angeschlagenen irischen Pay-TV-Sender Setanta mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Nach Angaben der Premier League habe Setanta eine Ratenzahlung in Höhe von 35 Millionen Euro nicht fristgerecht nicht leisten können.

Die Übertragungsrechte der 46 Live-Spiele, die auf dem Bezahlsender in der kommenden Saison zu sehen sein sollten, werden jetzt neu vergeben. Der neue Rechteinhaber soll bereits Anfang der kommenden Woche präsentiert werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel