2007 haben die Formel-1-Bosse Bernie Ecclestone und Flavio Briatore den angeschlagenen englischen Klub Queens Park Rangers übernommen, doch eigentlich stand ein wesentlich größeres Kaliber auf der Wunschliste.

Der AS Rom sollte es nach Ecclestones Vorstellungen sein, das hat der Brite nun verraten.

Allerdings war Briatore damals nicht vom italienischen Paket überzeugt, sodass die beiden sich für den englischen Klub entschieden haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel