Der Premier-League-Verein FC Portsmouth wechselt den Besitzer.

Der Klub bestätigte auf seiner Internetseite, dass er mit dem arabischen Geschäftsmanns und Multi-Milliardär Sulaiman Al Fahim weitgehend Einigung über den Verkauf erzielt habe.

Al Fahim hatte im vergangenen Sommer die Übernahme von Manchester City durch die Herrscherfamilie Abu Dhabis eingefädelt.

Vor Portsmouth waren unter anderem schon Manchester United, Manchester City und der FC Liverpool in den Besitz ausländischer Investoren übergegangen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel