In England reißen die Meldungen über dubiose Wechsel von Nachwuchsspielern zu Premier-League-Klubs nicht ab. Jetzt muss wohl auch Manchester City mit einer Untersuchung durch die FIFA rechnen.

Der französische Erstligist Stade Rennes beschwerte sich offiziell bei der FIFA über das Zustandekommen des Wechsels des 17-jährigen Jeremy Helan im Jahr 2008, berichten verschiedene britische Medien.

Helan sei trotz eines gültigen Vorvertrags nach Manchester gewechselt, ohne dass es irgendeinen Kontakt zwischen beiden Vereinen gegeben habe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel