Kevin Keegan kassiert nach seinem Abschied als Trainer des früheren Premier-League-Klubs Newcastle United eine Abfindung von umgerechnet 2,1 Millionen Euro plus Zinsen.

Ursprünglich hatte der ehemalige Teammanager der englischen Nationalmannschaft Medienberichten zufolge auf die Zahlung des Restgehaltes für die Dauer des bis 2011 datierten Vertrages in Höhe von 9,2 Millionen Euro geklagt.

Keegan hatte die "Magpies" von Januar bis September 2008 betreut und sich nach Differenzen mit den Klub-Bossen getrennt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel