Ex-Nationalspieler Robert Huth droht wegen einer handfesten Einlage Ungemach vom englischen Fußball-Verband (FA).

Der baumlange Verteidiger schlug beim 2:1 seines Klubs Stoke City in der Premier League gegen West Ham United Gegenspieler Mathew Upson ins Gesicht.

Referee Martin Arkinson hat die Szene offenbar nicht gesehen und deshalb nicht reagiert. Allerdings zeigen die TV-Bilder, dass es sich um eine klare Tätlichkeit handelt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel