Robert Huth hat sich zu einer Tätlichkeit im Spiel seines Klubs Stoke City in der Premier League gegen West Ham United (2:1) bekannt und die Untersuchung des Verbandes akzeptiert.

"Stoke City Football Club und Robert Huth akzeptieren die FA-Ermittlungen und entschuldigen sich für den Vorfall am Samstag im Britannia Stadium", hieß es.

Huth wird zur Last gelegt, seinem Gegenspieler Matthew Upson einen Schlag ins Gesicht versetzt zu haben. Schiedsrichter Atkinson hatte die Szene nicht bemerkt.

Ein Urteil soll die FA am Donnerstag fällen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel