Der englische Fußball-Verband FA hat den Einspruch von Torwart Paddy Kenny von Sheffield United gegen die neunmonatige Wettkampfsperre wegen Dopings abgewiesen.

"Die Entscheidung, eine neunmonatige Sperre zu verhängen, war angesichts der Schwere des Vergehens eine angemessene Maßnahme", hieß es in einem FA-Statement.

Dem 31-jährigen Iren waren bei einem Test nach dem Play-off-Aufstiegsspiel Spuren der verbotenen Stimulanz Ephedrin nachgewiesen worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel