Nach einem Videobeweis ist der frühere deutsche Nationalspieler Robert Huth in England für drei Punktspiele gesperrt worden.

Der Verteidiger vom Premier-League-Aufsteiger Stoke City hatte seinem Gegenspieler Matthew Upson am Wochenende im Spiel gegen West Ham United (2:1) einen Schlag ins Gesicht versetzt.

Beide hatten sich eine Rangelei geliefert, während sie im Strafraum einen Freistoß erwarteten.

Schiedsrichter Martin Atkinson hatte die Szene nicht bemerkt, die TV-Bilder zeigten eine Tätlichkeit Huths.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel