Glück für den FC Chelsea: Das von der Fifa verhängte Transferverbot ist gekippt worden!

Der Sportgerichtshof CAS hob die Transfersperre vorläufig auf - eine endgültige Entscheidung steht aber noch aus. Bis zur finalen Entscheidung dürfen die "Blues" auf dem Transfermarkt tätig werden.

Der Weltverband hatte Anfang September das Transferverbot ausgesprochen, da es im Jahr 2007 beim Transfer des damals 17-Jährigen Gael Kakuta zu Unregelmäßigkeiten gekommen sei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel