Der Internationale Sport-Gerichtshof CAS hat das Transferverbot gegen den FC Chelsea bis zu einem endgültigen Urteil aufgehoben.

Die FIFA hatte den Klub von Michael Ballack wegen Anstiftung zum Vertragsbruch im Falle des französischen Nachwuchsspielers Gael Kakuta vom RC Lens mit einem Transferverbot für die kommenden beiden Transferperioden belegt.

Chelsea hatte beim CAS eine Unterbrechung des Verbots bis zur Urteilsbekanntgabe beantragt, um zumindest in der Winter-Transferperiode vom 1. bis zum 31. Januar aktiv werden zu können.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel