Manchester City hat sich von seinem Trainer Mark Hughes getrennt. Das bestätigte der Klub nach dem 4:3-Erfolg gegen den FC Sunderland und benannte im Italiener Roberto Mancini auch gleich den Nachfolger.

Mancini, der 2008 nach drei Meistertiteln in Folge als Trainer von Inter Mailand entlassen worden war, erhält angeblich einen Vertrag über dreieinhalb Jahre mit einem Gehalt von 4,5 Millionen Euro pro Saison.

Hughes hatte unterdessen die hohen Erwartungen von Klub-Chef Scheich Mansour bin Zayed Al Nahyan nicht erfüllt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel