Mit einer Kapitalerhöhung will der englische Meister Manchester United bestehende Schulden bedienen.

Wie es in einem Statement der Red Devils hieß, werde man bis zum Jahr 2017 Aktien ausgeben, die umgerechnet einen Wert von 550 Millionen Euro haben.

Manchester United ist in Besitz der Familie des US-Tycoons Malcolm Glazer, der die Mehrheit am Klub 2005 für fast eine Milliarde Euro erworben hat.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel