Der englische Fußball-Rekordmeister FC Liverpool hat in der Premier League seinen vierten Heimsieg in Serie gefeiert. Die Reds bezwangen die Bolton Wanderers 2:0 (1:0) und machten damit zumindest auf einen Konkurrenten im Kampf um die

Europapokal-Plätze Boden gut.

Denn Tottenham Hotspur verschenkte einen bereits sicher geglaubten Sieg in letzter Minute: Die Spurs kamen nach dem späten Ausgleichstor durch Liam Ridgewell (90.) nicht über ein 1:1 (0:0) bei Birmingham City hinaus.

Aston Villa dagegen gewann 2:0 (2:0) beim FC Fulham.

Liverpool hat als Tabellenfünfter nun 41 Punkte auf dem Konto und liegt nur noch einen Punkt hinter den Spurs sowie einen vor Aston Villa. Dirk Kuyt (37.) erzielte an der Anfield Road den Führungstreffer, Boltons Kevin Davies (70.) unterlief zudem ein

Eigentor.

Im Abendspiel hatte Michael Ballack mit Tabellenführer FC Chelsea (51 Punkte) die Chance, den Vorsprung auf Manchester United (50) mit einem Sieg beim FC Burnley zumindest für eine Nacht auf vier Punkte auszubauen.

United muss im Topspiel beim Tabellendritten FC Arsenal (49) antreten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel