Manchester City mischt weiter im Kampf um die internationalen Startplätze mit.

Vier Tage nach dem bitteren 1:3 im Halbfinale des Liga-Pokals beim Stadtrivalen Manchester United setzte sich City mit 2:0 (2:0) gegen den Tabellenletzten FC Portsmouth durch.

Mit 41 Punkten zog Manchester mit dem Tabellenfünften FC Liverpool gleich und hat zwei Spiele weniger absolviert als die Reds.

Für Portsmouth mit dem Deutschen Kevin-Prince Boateng wird neben der finanziellen auch die sportliche Situation immer brisanter. Auf den ersten Nichtabstiegsplatz hat Portsmouth sechs Punkte Rückstand.

Die Tore für Manchester erzielten Emmanuel Adebayor (40.) und der frühere Hamburger Bundesliga-Profi Vincent Kompany (45.).

Für den togolesischen Nationalstürmer Adebayor war es der erste Liga-Einsatz seit dem tödlichen Terroranschlag auf die Nationalmannschaft seines Landes beim Afrika-Cup am 8. Januar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel