Der ehemalige englische Teammanager Sven-Göran Eriksson hat mit dem Viertligisten Notts County für eine erste Überraschung gesorgt.

Der Außenseiter bezwang in der vierten Runde des FA-Cups den Erstligisten Wigan Athletic 2:0 (0:0). Stephan Hunt (75.) und ein Eigentor von Gary Caldwell (78.) sorgten für das Aus des Favoriten.

Im FC Fulham wartet auf County in der nächsten Runde erneut ein Erstligist. Der Klub will mit neuen Geldgebern, einer undurchsichtigen Investorengruppe, aus den Niederungen des englischen Fußballs mittelfristig in die Premier League aufsteigen.

Auch im zweiten Dienstag-Spiel schied der Favorit aus. Premier-League-Klub Wolverhampton Wanderers verlor beim insolventen Zweitligisten Crystal Palace 1:3 (0:0). Danny Butterfield sorgte in der zweiten Halbzeit in nur sechs Minuten mit einem Hattrick für die Vorentscheidung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel