Der englische Meister Manchester United hat im Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem FC Chelsea um die Tabellenspitze gepatzt.

Die Mannschaft von Teammanager Sir Alex Ferguson kassierte mit dem 1:3 beim FC Everton erstmals nach acht Ligaspielen wieder eine Niederlage und bleibt mit 57 Punkten Zweiter.

Vier Tage nach dem 3:2-Sieg in der Champions League beim AC Mailand lief für United zunächst alles nach Plan. Der frühere Bundesligaprofi Dimitar Berbatow brachte United durch seinen neunten Saisontreffer in Führung.

Doch nur drei Minuten folgte die Antwort der Gastgeber: Mit einem sehenswerten 20-m-Schuss erzielte der Russe Dinijar Biljaletdinow den Ausgleichstreffer.

Danach war es mit der Souveränität des Champions-League-Finalisten vorbei. Dan Gosling und Jack Rodwell fügten Manchester die sechste Saisonpleite zu.

Der FC Chelsea nutzte die Gunst der Stunde und baute den Vorsprung auf den Verfolger mit einem 2:0-Auswärtssieg bei den Wolverhampton Wonderes auf vier Punkte aus. Didier Drogba erzielte beide Tore für die "Blues".

Der deutsche Nationalspieler Robert Huth legte mit seinem dritten Saisontor den Grundstein für den 2:1 (1:0)-Erfolg von Stoke City beim weiter abgeschlagenen Schlusslicht FC Portsmouth. In der 50. Minute war der Innenverteidiger nach einem Eckball per Kopf erfolgreich, in der 90. Minute machte Salif Diao den Sieg der Gäste perfekt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel