Der ehemalige Dortmunder Bundesliga-Profi Steven Pienaar hat den überraschenden Sieg gegen den englischen Meister Manchester United offenbar zu ausgiebig gefeiert.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde der südafrikanische Nationalspieler in Diensten des FC Everton nur wenige Stunden nach dem 3:1-Sieg von der Polizei gestoppt, nachdem er ein Verkehrsschild missachtet hatte. Bei der anschließenden Kontrolle wurde ein zu hoher Promillewert festgestellt.

Pienaar wurde laut Polizeiangaben im Laufe des Sonntags wieder auf freien Fuß gesetzt. Allerdings muss sich der 27-Jährige nun vor einem Gericht verantworten. Ihm drohen eine Geldstrafe und ein Fahrverbot.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel