Bitterer Tag für Michael Ballack: Der deutsche Nationalmannschafts-Kapitän musste mit dem FC Chelsea durch die erste Heimniederlage seit 15 Monaten einen herben Rückschlag im Kampf um die englische Fußball-Meisterschaft hinnehmen und sah neun Minuten vor dem Ende auch noch die Gelb-Rote Karte.

Die Blues, nach einer vorherigen Roten Karte gegen Belletti (75.) am Ende nur noch mit neun Spielern auf dem Platz, verloren 2:4 (1:1) gegen Manchester City und bleiben nur dank des Pokal-Einsatzes von Verfolger Manchester United Tabellenführer.

ManU, das am Sonntag im Cup-Finale auf Aston Villa trifft, hat nun bei gleicher Anzahl von Spielen nur noch einen Punkt Rückstand auf Chelsea und die um drei Treffer bessere Tordifferenz. Die Blues hatten zuletzt am 30. November 2008 beim 1:2 gegen den FC Arsenal ein Liga-Heimspiel verloren.

Arsenal kam bei Stoke City in Überzahl durch späte Tore von Cesc Fabregas und Thomas Vermaelen in der Nachspielzeit zu einem 3:1 (1:1)-Sieg und liegt als Tabellendritter zwei Punkte hinter ManU.

Tabellenschlusslicht FC Portsmouth gelang derweil der fünfte Saisonsieg. Der finanziell angeschlagene Klub, der am Freitag Konkurs angemeldet hatte, gewann 2:1 (1:1) beim FC Burnley.

Die weiteren Ergebnisse:

Birmingham City -Wigan 1:0Bolton - Wolverhampton 1:0

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel