Steven Pienaar ist seinen Führerschein los. Der ehemalige Dortmunder Bundesligaprofi, der mittlerweile beim FC Everton spielt, bekannte sich vor einem Gericht in Liverpool des Fahrens unter Alkoholeinfluss für schuldig.

Pienaar wurde die Fahrerlaubnis für zwölf Monate entzogen, drei davon werden ihm erlassen, wenn er bis zum 7. Oktober einen Test absolviert. Zusätzlich muss der 27-Jährige eine Geldstrafe von insgesamt umgerechnet 1200 Euro entrichten.

Pienaar wurde in den führen Morgenstunden des 21. Februars von der Polizei angehalten. Der fällige Alkoholtest ergab, dass der erlaubte Wert um fast das Doppelte überschritten war.

Tags zuvor hatte der Mittelfeldspieler mit Everton einen 3:1-Sieg gegen Manchester United gefeiert. 2007 wechselte Pienaar zunächst auf Leihbasis von Dortmund zu den Toffees und unterschrieb später einen dauerhaften Vertrag. Die Ablösesumme soll damals bei 2,6 Millionen Euro gelegen haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel