UEFA-Präsident Michel Platini hat erneut den Einfluss ausländischer Investoren im englischen Profi-Fußball kritisiert.

"Will man in Liverpool einen arabischen Scheich als Präsident, einen Trainer aus Brasilien und neun oder elf afrikanische Spieler? Was hat das noch mit Liverpool zu tun? Wir müssen Regeln aufstellen", forderte der Franzose.

Platini kündigte Gespräche mit der britischen Regierung an, um den ausländischen Einfluss auf den englischen Fußball in Zukunft deutlich einzudämmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel