Der baldige Wechsel von Arsenals Kapitän und Spielmacher Cesc Fabregas zum FC Barcelona ist für den englischen Spitzen-Klub kein Thema.

Der Tabellenführer aus Spanien habe dem FC Arsenal erst kürzlich versichert, dass man sich diesen Sommer nicht um Fabregas bemühen werde, teilte Arsenals Vorsitzender Peter Hill-Wood auf "ESPN Soccernet" mit.

Überhaupt zweifle Wood-Hill an dem von den Medien oft kolportierten Transfer, da die Konkurrenz auf der angestammten Position des 22-Jährigen mit Spielern wie Andres Iniesta und Xavi sehr groß sei.

Fabregas, der seine Saison wegen eines Wadenbein-Anbruchs im Champions-League-Viertelfinale gegen Barcelona bereits beenden musste, hatte den Londonern wiederholt seine Treue erklärt. Sein Vertrag läuft noch bis 2014.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel