Wie der Hamburger SV hat auch der FC Fulham am Sonntag die Generalproble für das Halbfinal-Rückspiel am Donnerstag in der Europa-League verpatzt.

Die Mannschaft von Teammanager Roy Hodgson, die den HSV im Craven Cottage empfängt, verlor in der Premier League mit einer besseren B-Elf 1:2 (1:1) beim FC Everton.

Im Vergleich zum 0:0 in Hamburg schonte Hodgson insgesamt acht Stammspieler. Der englische Rekordmeister FC Liverpool hat unterdessen mit einem klaren 4:0 (0:0)-Erfolg beim FC Burnley durch den Doppelpack von Kapitän Steven Gerrard sowie die Tore von Maxi Rodriguez und Ryan Babel die Chancen auf das Erreichen des vierten Tabellenplatzes, der noch zur Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League berechtigt, gewahrt. Aufsteiger Burnley muss nach nur einem Jahr wieder aus der Premier League absteigen.

Die Reds treffen am Donnerstag an der Anfield Road auf Atletico Madrid und müssen für den Einzug ins das Europa-League-Finale am 12. Mai in Hamburg das 0:1 aus dem Hinspiel drehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel