Michael Ballack hat mit dem "100-Tore-Sturm" des FC Chelsea im vierten Anlauf zum ersten Mal die englische Meisterschaft gewonnen.

Die "Blues" lieferten sich am letzten Spieltag ein wahres Wettschießen mit Verfolger Manchester United und sicherten sich durch das 8:0 (2:0)-Schützenfest gegen Wigan Athletic den vierten nationalen Titel. Nationalmannschaftskapitän Ballack wurde eine Viertelstunde vor Schluss unter großem Beifall der Fans ausgewechselt.

Mit 103 Toren knackte Chelsea als erstes Team seit Tottenham Hotspur 1963 (111 in damals 42 statt wie nun 38 Spielen) die Marke von 100 Toren in einer Saison. Manchester, das zuletzt dreimal in Folge Meister geworden war, blieb trotz des 4:0 (2:0)-Sieges gegen Stoke City mit einem Punkt Rückstand diesmal nur Platz zwei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel