Der englische Erstligist West Ham United hat sich von seinem Teammanager Gianfranco Zola getrennt. Das gab der Klub aus London am Dienstag auf seiner Internetseite bekannt.

Wer die Nachfolge des ehemaligen italienischen Nationalspielers, der im September 2008 Trainer bei West Ham geworden war und noch einen Vertrag bis 2013 hatte, übernehmen soll, ist noch nicht bekannt.

Zola, dem ein schlechtes Verhältnis zu den Klubbesitzern nachgesagt wird, war nach schwachen Ergebnissen in der laufenden Saison in die Kritik geraten. Als Tabellen-17. entging der einstige Europapokalsieger nur knapp dem Abstieg. Zola, der als Spieler für West Hams Lokalrivale FC Chelsea aufgelaufen war, hatte vor seiner Tätigkeit für West Ham keinerlei Erfahrung als Vereinstrainer.

"Es war eine sehr ermüdende, eine schwierige Saison. Ich freue mich sehr auf den Urlaub. Wir haben nicht erreicht, was wir hätten erreichen können. Wir alle haben nicht unser wahres Leistungsniveau erreicht. Ich suche nicht nach Ausreden, aber die Umstände haben es uns nicht auch leicht gemacht", hatte Zola nach dem 1:1 am letzten Spieltag gegen Manchester City gesagt. Es folgte ein Gespräch mit seinen Vorgesetzten - und daraufhin die Entlassung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel