Sven-Göran Eriksson, Trainer der Nationalmannschaft der Elfenbeinküste, träumt von einem Engagement beim englischen Rekordmeister FC Liverpool.

"Ich würde es lieben, Liverpool zu trainieren. Ich bin schon mein Leben lang ein Liverpool-Fan. Als ich englischer Teammanager war, habe ich das nur nie erwähnt, weil das nicht fair gewesen wäre. Aber es ist doch der Traum jedes Trainers, Liverpool zu coachen", sagte der Schwede.

Die Reds sind derzeit auf der Suche nach einem Nachfolger für Rafael Benitez, der die Anfield Road nach vier Jahren verlassen hat und zu Champions-League-Sieger Inter Mailand wechseln wird.

Eriksson bekannte, er sei geschockt gewesen, als er davon gehört habe. Schon sein Vater habe Liverpool angefeuert, sagte er: "Liverpool war immer mein Team und wird immer einen Platz in meinem Herzen haben."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel