Der Teufel im Wappen von Englands Rekordmeister Manchester United hat zu Diskussionen unter konservativen Muslimen in Malaysia geführt.

"Das ist gefährlich. Als Moslems sollten wir nicht Symbole anderer Religionen oder den Teufel verehren", sagte der hohe Islam-Kleriker Nooh Gadot der Nachrichtenagentur "AFP". Dies gelte wegen der Kreuze im Wappen auch für die Trikots von Brasilien, Portugal, Serbien und Norwegen.

Manchester United und die englische Premier League sind in Malaysia äußerst populär. "Es gibt keinen Grund, diese Trikots zu tragen. Das würde unseren Glauben untergraben. Auch wenn das Shirt ein Geschenk ist, sollten wir es ablehnen", sagte Gadot.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel