Trotz massivster Investitionen begann die Saison für Manchester City mit einer Enttäuschung.

Die Mannschaft von Teammanager Roberto Mancini kam im ersten Spiel der neuen Saison nicht über ein 0:0 bei Tottenham Hotspur hinaus.

Der deutsche Nationalspieler Jerome Boateng, der für 12,5 Millionen Euro vom Hamburger SV kam, wurde aufgrund der bislang kurzen Vorbereitung von Mancini geschont und war überhaupt nicht im Kader.

Vor 35.928 Zuschauern an der White Hart Lane spielten gleich drei der Millionen-Einkäufe von Beginn an. Weltmeister David Silva, Yaya Toure und Alexander Kolarow gehören neben Boateng und dem am Freitag verpflichteten Italiener Mario Balotelli zu einem Quintett, das umgerechnet 120 Millionen an Ablösesummen gekostet hat.

Die Einkaufstour soll noch weitergehen, Manchester will noch den englischen Nationalspieler James Milner vom Ligakonkurrenten Aston Villa verpflichten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel