Der englische Rekordmeister FC Liverpool rutscht immer tiefer in die Krise. Die Reds kassierten eine 0:2 (0:1)-Niederlage im 214. Merseyside-Derby beim FC Everton und stürzten mit nur sechs Punkten auf den vorletzten Platz der Premier League ab.

Seit nunmehr fünf Spielen wartet der Champions-League-Sieger von 2005 bereits auf einen Sieg. Stadtrivale Everton machte dagegen mit neun Zählern einen Sprung auf Platz elf.

Der Australier Tim Cahill (34.) und Mikel Arteta (50.) erzielten die Treffer für die "Toffees". Wie schon in den letzten Wochen hinterließ die Mannschaft von Liverpool-Coach Roy Hodgson einen verunsicherten Eindruck und enttäuschte auf ganzer Linie. Everton war im Goodison Park jederzeit Herr im Haus und hätte durchaus höher gewinnen können.

Im letzten Spiel des Sonntags konnte Manchester City auf Rang zwei vorrücken. Die "Citizens" siegten bei Aufsteiger FC Blackpool mit 3:2 und sind nun erster Verfolger von Tabellenführer FC Chelsea.

Torjäger Carlos Tevez gelang bei dem Sieg ein Doppelpack.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel