Der FC Chelsea bleibt in der englischen Premier League auf Kurs Titelverteidigung. Der Doublegewinner feierte am zehnten Spieltag mit 2:1 bei den Blackburn Rovers seinen achten Saisonsieg, den der Serbe Branislav Ivanovic in der 84. Minute perfekt machte.

Verfolger FC Arsenal kam dank eines späten Treffers von Alexandre Song (88.) zu einem 1:0 gegen Schlusslicht West Ham United, dem Klubs des verletzten deutschen Nationalspielers Thomas Hitzlsperger. Chelsea liegt nach wie vor fünf Punkte vor den "Gunners".

Im Topspiel kam Manchester United zu einem 2:0-Erfolg gegen Tottenham Hotspur und liegt mit 20 Zählern punktgleich hinter Arsenal. Nemanja Vidic (31.) und Nani (84.) trafen für die "Red Devils".

Lokalrivale Manchester City mit dem deutschen Nationalspieler Jerome Boateng unterlag bei den Wolverhampton Wanderers 1:2, der FC Everton gewann gegen Stoke City mit Robert Huth 1:0. Zudem setzte sich der FC Fulham 2:0 gegen Wigan Athletic durch.

Topfavorit Chelsea war bei den Rovers in der 22. Minute durch Benjani ins Hintertreffen geraten. Dem französischen Nationalspieler Nicolas Anelka (39.) gelang der Ausgleich für die Blues, ehe Ivanovic doch noch für einen Dreier sorgte.

ManCity war durch einen verwandelten Foulefmeter von Emmanuel Adebayor (23.) in Wolverhampton in Führung gegangen. Nenad Milija (30.) und Dave Edwards (57.) besiegelten anschließend aber die dritte Saisonniederlage für den zweimaligen englischen Fußball-Meister.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel