Manchester United hat sich in der Premier League zumindest bis Sonntag auf den zweiten Tabellenplatz verbessert.

Der 18-malige Champion feierte am 11. Spieltag einen glücklichen 2:1-Sieg gegen den Abstiegskandidaten Wolverhampton Wanderers und zog mit 23 Punkten zunächst am FC Arsenal vorbei, der erst am Sonntag gegen Newcastle United spielt.

Manchester United liegt zwei Zähler hinter Spitzenreiter und Titelverteidiger FC Chelsea, der am Sonntag beim FC Liverpool seine Führung ausbauen kann, und drei vor Arsenal.

Werder Bremens Champions-League-Gegner Tottenham Hotspur hatte zum Auftakt der Runde einen kleinen Rückschlag erlitten. Der zweimalige Meister unterlag bei den Bolton Wanderers 2:4 und hat nach seiner vierten Saisonniederlage vorerst den Kontakt zum Spitzentrio verloren.

Tottenham, das am 24. November in der Königsklasse auf Werder trifft, wurde aufgrund der besseren Tordifferenz von Bolton sogar vom fünften Platz verdrängt.

Stoke City mit dem deutschen Nationalspieler Robert Huth kassierte mit 0:2 beim FC Sunderland seine siebte Saisonniederlage und rutscht immer tiefer in den Keller.

West Ham United kam ohne seinen nach wie vor verletzten deutschen Nationalspieler Thomas Hitzlsperger zu einem 2:2 bei Birmingham City, ziert mit nur sieben Punkten aber nach wie vor das Tabellenende.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel