Der englische Premier-League-Klub Bolton Wanderers hat das Geschäftsjahr 2009/10 mit einem Verlust von rund 40 Millionen Euro abgeschlossen.

Das gab der Klub des Ex-Bundesligaprofis Ivan Klasnic am Mittwoch bekannt.

Wanderers-Boss Phil Gartside führte das Defizit auf die Vergrößerung des Kaders unter Trainer Owen Coyle zurück. So seien umgerechnet 17,4 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben worden, ohne dass Akteure den Verein verlassen hätten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel