Manchester United hat in der englischen Premier League ein wenig an Boden auf Meister FC Chelsea verloren.

Im 157. Stadtderby musste sich das Starensemble von Teammanager Sir Alex Ferguson mit einem 0:0 bei Manchester City begnügen und liegt damit in der Tabelle nun vier Punkte hinter Chelsea, das gegen den Europa-League-Finalisten FC Fulham 1:0 (1:0) gewann.

Im ausverkauften City of Manchester Stadium sahen die Zuschauer, darunter auch der englische Nationalcoach Fabio Capello und der Golf-Weltranglistenerste Lee Westwood, ein von Taktik geprägtes Spiel.

Große Torchancen blieben Mangelware. So wurde ManU-Stürmerstar Wayne Rooney, der seine Knöchelverletzung derzeit in den USA auskuriert, schmerzlich vermisst. Bei City kam indes Nationalspieler Jerome Boateng 80 Minuten lang zum Einsatz.

Hinter dem Tabellenzweiten ManU (24 Zähler) folgen der FC Arsenal (23), der bei den Wolverhampton Wanderers 2:0 (1:0) gewann, und City (21) auf den Plätzen.

Die Aufholjagd des Rekordmeisters FC Liverpool ist dagegen gestoppt worden. Nach zuletzt drei Siegen und einem beeindruckenden 2:0-Erfolg gegen Chelsea kamen die Reds bei Wigan Atletic nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel