Rekordchampion Manchester United und Ortsrivale Manchester City haben in der englischen Meisterschaft die Konkurrenz am Boxing Day unter Druck gesetzt. ManU verteidigte die Spitzenposition durch ein 2:0 gegen den FC Sunderland, während die Citizens von Nationalspieler Jerome Boateng sich durch ein 3:1 bei Newcastle United zwei Punkte dahinter zumindest vorübergehend am zuvor punktgleichen FC Arsenal vorbei auf Platz zwei schoben.

Die Gunners können sich aber am Montag im Topspiel gegen den einen weiteren Zähler zurückliegenden Meister FC Chelsea mit einem Erfolg wieder zum ersten ManU-Verfolger aufschwingen.

Stoke City mit dem deutschen Ex-Nationalspieler Robert Huth rückte durch ein 2:0 bei Blackburn Rovers in die obere Tabellenhälfte vor. Tabellenführer Manchester United wahrte gegen Sunderland dank Dimitar Berbatov seinen Zwei-Punkte-Vorsprung auf die Konkurrenz.

Der Ex-Leverkusener behauptete mit seinen Saisontreffern Nummer 12 und 13 (5. und 57.) auch seine persönliche Führung in der Torschützenliste der Premier League.

Tottenham Hotspur gewann bei Aston Villa nach zwei Treffern des Ex-Hamburgers Rafael van der Vaart mit 2:1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel